Spiritualität & Lebenshilfe

  • Praxis des Herzensgebets

    Dienstag, 09. Oktober 2018, 19:00 Uhr

    Den ältesten christlichen Meditationsweg üben - 10 Termine inkl. Handbuch

    Kurs mit Dr. Tanja und Pfr. Hanns-Hinrich Sierck (Leiter
    des Spirituellen Zentrums St. Martin in München)
    Die Wurzeln des Herzensgebetes (Jesusgebet) reichen
    bis ins frühe Mönchtum.
    Es gehört zu den mantrischen Meditationsformen, bei
    denen ein Satz oder ein heiliges Wort mit dem Atem
    verbunden und inwendig ständig wiederholt wird.
    Dabei löst sich der Kopf allmählich aus der Flut der
    Gedanken, die Aufmerksamkeit kommt im Körper, in
    den Händen und im Herzen zur Ruhe.
    Dieser Weg war im Westen lange vergessen, nun wird er
    von vielen Menschen neu praktiziert und wahrgenommen.
    Die Teilnehmenden verpflichten sich, täglich etwa eine
    halbe Stunde lang zu üben und die wöchentlichen
    Treffen regelmäßig zu besuchen, bei denen die Meditation
    Schritt für Schritt angeleitet und begleitet wird
    (Gruppenaustausch und persönliches Gespräch).
    Als Hilfe dient das Handbuch „Praxis des Herzensgebets
    - einen alten Meditationsweg neu entdecken“ von
    Andreas Ebert und Peter Musto.

    Weitere Termine: 16.10., 23.10., 06.11., 13.11., 20.11., 27.11., 04.12., 11.12., und Samstag 15.12.18 (Abschluss).

    Anmeldung bis zum 15.09.2018 im Pfarramt der Friedenskirche
    in Gaimersheim erforderlich (Tel. 08458/331490;
    pfarramt.gaimersheim@elkb.de).

    Gemeindesaal Gaimersheim, Kraiberg 40a
    Preis: 80 €